Psychotherapie

Einzeltherapie

  1. Tiefenpsychologisch fundierte Gesprächstherapie
    Mehr Informationen
  2. Kurzzeittherapie / Krisenintervention
  3. Traumatherapie (EMDR)
    Mehr Informationen

Paarberatung
In der Regel sind hierfür nur wenige Beratungsgespräche ausreichend. Anschliessend können lösende Schritte wieder selbst unternommen werden.
Mehr Informationen

Familienaufstellung

Aufstellungen dienen der kraftvollen Klärung eines privaten Anliegens, aber auch beruflicher, sozialer oder gesellschaftlicher Fragestellungen.

Seit ich über 60 Jahre alt bin, arbeite ich nicht mehr an Wochenenden! Daher biete ich keine Gruppenseminare mehr zur Familienaufstellung an.

Mein reiches Wissen und die langjährige Erfahrung in dieser Methode stelle ich jedoch weiterhin in meiner Praxis in der Einzel- und Paararbeit zur Verfügung. Auch in diesem Setting lässt sich kraftvoll damit arbeiten!

Die Aufstellungsarbeit ist und bleibt das 'Herzstück' meiner therapeutischen Angebote!

Mehr Informationen


Supervision

Für Einzelpersonen, Gruppen und Teams
Supervision unterstützt dort, wo Menschen mit Menschen arbeiten und Konflikte entstehen können.
Mehr Informationen

Lehrsupervision für Einzelne und in der Gruppe
Das Angebot richtet sich an ÄrzteInnen, die sich in der Weiterbildung zur Zusatzbezeichnung "Psychotherapie, tiefenpsychologisch" befinden.
Mehr Informationen

Coaching für Einzelpersonen
Coaching begleitet persönliche Veränderungsprozesse
Mehr Informationen

Weiterbildung

Weiterbildungsermächtigungen
Von der Bayrischen Landesärztekammer bin ich im Rahmen der Psychotherapeutenausbildung berechtigt zu:

  1. Selbsterfahrung einzeln
  2. Supervision einzeln
  3. Supervision in der Gruppe
  4. Mehr Informationen


Persönliches

Jutta Jancso

Veröffentlichungen


Mitgliedschaften

blaek.de Bayerische Landesärztekammer / Lehrtherapeutin

emdria.de EMDRIA - Deutschland e.V.

isca-network.org International Systemic Constellations Association

lpm-muenchen.de Lehrinstitut für Psychotherapie und Psycholanalyse München (LPM e.V.)

dgsv.de Deutsche Gesellschaft für Supervision

Asylhelferkreis Neubeuern (Mitbegründerin)

Kontakt & Impressum

Tiefenpsychologische Psychotherapie ist heilende Beziehung.

Sie ermöglicht bei schweren Themen und ungelösten Fragen die innere Nacharbeit durch bewusst Werden von bislang Unbewusstem und schafft - wo notwendig - Raum für Trauer und Versöhnung.
Arbeitsinstrumente hierbei sind vor allem die empathische Beziehung zwischen Patient/in und Therapeutin, die Verstärkung von Positivem (was in jedem Menschen vorhanden, aber manchmal 'verschüttet' ist), das Erlernen von Abgrenzung und - wo notwendig - die Konfrontation mit Schwerem.
Dies alles geschieht mit mitmenschlicher Liebe und in Respekt vor dem jeweils einzigartigen Schicksal eines jeden Menschen.

Paarberatung:

Paarberatung umfasst in einem ersten Schritt drei Termine a 60 Minuten:

1. Termin: beide Partner schildern ihre Not und ihre Wünsche in der Beziehung. Die Therapeutin stellt Fragen und fasst ihren ersten Eindruck zusammen. Eine erste ‚Hausaufgabe’ wird jedem der Partner mitgegeben.

2. Termin: der familiäre Hintergrund beider Partner wird besprochen und mit Hilfe von Figuren aufgestellt. Die Therapeutin fasst ihren Eindruck zusammen und bespricht mit dem Paar mögliche nächste Vorgehensweisen.

3. Termin: häufig schreiben sich bei diesem Termin die Partner einen Brief - zu Fragen, welche die Therapeutin beiden stellt. Am Ende der 3. Stunde wird, mit etwas zeitlichen Abstand, ein 4. Termin vereinbart. Weitere Termine orientieren sich dann am Stand der Paarbeziehung und den Wünschen beider Partner.

Mein Ziel in diesen Paargesprächen ist es zunächst, den Partnern zu ermöglichen, sich gegenseitig in ihrer Not und in ihren Bedürfnissen besser wahr zu nehmen, zu verstehen und auch wieder wertschätzen zu können (gerade die gegenseitige Wertschätzung geht in Paarkonflikten rasch verloren!).
Alle weiteren Schritte im Klärungsprozess des Konfliktes ergeben sich leichter aus dieser neuen Haltung füreinander.

Kosten: 120 Euro / Stunde (Paarberatung ist keine Leistung der Krankenkassen)

Das Angebot richtet sich an Einzelpersonen, Gruppen und Teams, die in berufsbezogenen Veränderungs- oder Konfliktsituationen nach Lösungen suchen.
Überall, wo Menschen zusammen leben und arbeiten, gibt es Reibung und Konflikte. Das ist der Normalfall!
Bleiben Konflikte aber unbemerkt und ungelöst, erschwert das die Erfüllung der Arbeitsaufgaben und beeinträchtigt langfristig auch die physische und psychische Gesundheit des Einzelnen.
Im Zentrum der Supervision steht die Reflexion beruflicher Erfahrung aus der Perspektive jedes Teilnehmers. Es wird zunächst betrachtet, nicht bewertet. Dabei werden die vorhandenen Fähigkeiten aller genutzt. Dieser lösungsorientierte Prozess wird durch verschiedene Methoden unterstützt und ermöglicht so die Entwicklung neue Denk- und Handlungsmöglichkeiten.

In Vorgesprächen wird geklärt ob und wie eine Zusammenarbeit möglich ist.

Referenzen können bei mir persönlich erfragt werden.

Von der Bayrischen Landesärztekammer bin ich zur Lehrsupervision einzeln und in der Gruppe (max. 4 Personen) ermächtigt.
Nach der Weiterbildungsordnung (Stand 2008), sind für die ärztliche Weiterbildung zur Zusatzbezeichnung "Psychotherapie, tiefenpsychologisch" vorgeschrieben: 30 Stunden Supervision bei mindestens 2 Supervisoren, davon mind. 15 Stunden in Einzelsitzungen.
In einem Vorgespräch können Sie mich und meine Arbeitsweise kennen lernen.

HINWEIS: Die Supervisorin darf nicht gleichzeitig die Vermittlerin von Selbsterfahrung sein.

Veränderungen charakterisieren nahezu alle Bereich unseres Lebens, sei es im privaten, beruflichen oder gesellschaftlichen Kontext. Veränderung ist oft anstrengend, bedeutet aber langfristig stets auch Weiterentwicklung und Wachstum.

Für diesen Entwicklungsprozess trägt jeder Mensch, in seiner Einzigartigkeit, bereits alle Potentiale in sich. Professionelle Begleitung (Coaching) kann diesen Prozess durch Reflektion des Ist-Zustandes, das Entdecken der eigenen Ressourcen und auch das Erkennen von Grenzen kraftvoll unterstützen.

Selbsterfahrung und Supervision sind, neben der theoretischen Ausbildung, die wichtigsten Bausteine auf dem Weg zum Beruf des Psychotherapeuten.
Die vorangehende Grundausbildung ist in der Regel ein Studium der Humanmedizin oder der Psychologie.

Rahmenbedingungen:
1. Termin: einstündiges Vorgespräch zur Klärung des Anliegens und Erhebung des Familienstammbaumes
2. Termin: Aufstellung, Dauer meist 90 Minuten
3. Termin: Nachbesprechung - weitere Folgetermine bei Bedarf möglich
Honorar: 120 € / Stunde (60 Minuten)

Die Aufstellungsarbeit ist eine hochwirksame Methode im Rahmen der Psychotherapie.
Die wesentlichen Grundlagen sind:
1. eine Aufstellung ist ein generationsübergreifendes Verfahren, mittels dem Einsichten und Lösungen gewonnen werden können, die bislang unbewusst (d.h. als Quelle von persönlichem Wachstum unzugänglich!) waren.
2. das Arbeitsmittel (quasi das 'Werkzeug') in Aufstellungen ist die 'stellvertretende Wahrnehmung'. Hierbei handelt es sich um eine grundlegende menschliche Fähigkeit. In Gruppenseminaren wird sie durch die Stellvertreter repräsentiert und zum Ausdruck gebracht. Bei Aufstellungen im Einzel- oder Paarsetting wird dies in einem von mir entwickelten Verfahren über Bodenanker ermöglicht. Im Detail wird diese Arbeitsweise in einem Vorgespräch ausführlich erläutert.
3. die Orientierung bei der Lösungssuche im Feld der Aufstellung folgt 'Ordnungen' in Familien oder anderen Systemen, die wie 'Naturgesetze' wirksam sind. Hierbei handelt es sich nicht um moralische Kategorien sondern um 'das Gesetz von Fakten', welches seine Wirksamkeit aus unzähligen Beobachtungen bezieht.
4. die Rolle der Therapeutin bei Aufstellungen setzt eine hohe therapeutische Qualifikation voraus sowie die gute Kenntnis einer Reihe anderer psychotherapeutischer Verfahren. Die Haltung der Therapeutin ist absichtslos - nur so können sich die Phänomene des 'wissenden Feldes' durch die Stellvertreter zeigen.

Teilnehmer: mindestens drei, maximal fünf Teilnehmer
Ort: Praxis Dr. Jutta Jancso, Breitensteinstraße 4, 83115 Neubeuern
Beginn: voraussichtlich am 05. Oktober 2015
Zeit: Montag, 19:30 - 21:30 (alle drei Wochen)
Kosten: 60€ pro Termin, jeweils in Blöcken von sechs Monaten (300€) zu buchen
Leitung: Dr. Jutta Jancso
Anmeldung: bitte Anmeldeformular anfordern

EMDR ist eine gesonderte Behandlungsmethode, die innerhalb der tiefenpsychologischen Psychotherapie angewendet werden kann.
Bei gesetzlich versicherten Patienten/innen werden bei der Diagnose 'Posttraumatische Belastungsstörung' die Kosten hierfür von den Krankenkassen übernommen - voraus gesetzt, die Therapeutin ist hierfür entsprechend zugelassen.

Ich bin von allen Kassen und Privatversicherungen zugelassenen EMDR-Therapeutin